Filmen für Integration - Juden in Sachsen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Filmen für Integration

Auf einer Internetpräsentation lässt sich als modernem Kommunikationsmittel sehr gut auch - wie zunehmend zu beobachten - eine Präsenz von Videos und Filmen realisieren.

Wir sind sehr stolz, nunmehr, nach ersten Versuchen, eine Gruppe von Filmschaffenden an uns gezogen zu haben, die sich nicht scheuen, ihre Objektive auf aktuelle Zeitfragen zu richten.

Die Themen der Produktionen - allesamt von Nichtprofis, wachsend an ihren Projekten, wie stets im Leben, so auch im Ehrenamt - bestimmen die Autorinnen und Autoren selbst. Anregungen ergeben sich aus dem Leben als zugewanderte - und oder deutsche (neue) Staatsbürgerinnen und Staatsbürger.

Ob Bundesrepublik Deutschland oder Schlaglichter aus dem Leben der Nachfolgestaaten der ehemaligen Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, auch anderer Staaten; ob religiöses Leben in den verschiedenen Gemeinden oder Anliegen der politischen Auseinandersetzung: Stellung beziehen mit filmischen Mitteln verortet Demokratie und deren Schutz und Erhaltung öffentlichkeitswirksam.

Gewünscht ist die Nutzung im schulischen und außerschulischen Leben - hier werden wir uns als Redaktion gern einbringen: vermittelnd, helfend, organisierend.

Bitte bedenken Sie: jegliches Engagement auf unseren Seiten bedarf gerade in Zeiten knapper Haushalte und Budgets der Unterstützung, auch finanzieller. Hierfür aber können wir Ihren als gemeinnütziger anerkannter Verein Spendenquittungen ausstellen.

Zu den abgeschlossenen Filmprojekten der Media-Gruppe „Filmen für Integration" geht es hier:

 
Die Kultur des historischen Gedächtnisses durch die Ereignisse der Vergangenheit. Teil 1
 
Die Kultur des historischen Gedächtnisses durch die Ereignisse der Vergangenheit. Teil 2
 
Die Kultur des historischen Gedächtnisses durch die Ereignisse der Vergangenheit. Teil 3
 
Leipzig 2010. Воспоминания. Aus unseren Erinnerungen
 
День памяти жертв Холокоста. Открытие выставки "Русско-еврейских художников Саксонии" / Holocaust-Gedenktag. Ausstellungseröffnung "Russisch-jüdische Künstler in Sachsen" (Januar 2010)
 
Zum 65. Jahrestag des Sieges über den Faschismus. Gedenkveranstaltung auf dem Leipziger Ostfriedhof 2010
 
 
 
Suchen
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü