Abonnentenaltersheim - Juden in Sachsen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Abonnentenaltersheim

1933

Der Buchhändler Siegfried Schussheim errichtete 1932 für die Abonnenten seines Lesezirkels ein Altersheim. Im Schussheimschen Altersheim verbrachten die Abonnenten für einen geringen Tagessatz zufrieden ihren Lebensabend. Die Plätze im Altersheim waren so gefragt, dass das Heim kurz nach seiner Gründung erweitert werden musste.  Ende 1933 entstand das dritte Gebäude mit 70 Zimmern und allem Komfort. Das Gebäude in der Wendenstraße dient bis heute als Altersheim. Die letzte Modernisierung wurde 2007 abgeschlossen.

Literatur:

  • Diamant, Adolf: Chronik der Juden in Leipzig, Heimatland Sachsen, Chemnitz, Leipzig, 1993, 282.

  • Kowalzik, Barbara: Wir waren eure Nachbarn: Die Juden im Leipziger Waldstraßenviertel, Pro Leipzig, Leipzig, 1996, 79.

 
 
 
 
Suchen
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü